Die Fachstelle Kultur des Kantons Zürich reist mit ausgezeichneten Autorinnen und Autoren durch den Kanton und macht Halt an Orten ausserhalb der Städte Zürich und Winterthur, die sich in der Veranstaltung von Literatur einen Namen gemacht haben. Wir freuen uns, dass 2021 die Lesereise erneut bei der Lesegesellschaft Stammheim gastiert.

Lesungen
Werner Rohners Debutroman «Das Ende der Schonzeit» wurde mit einem Werkjahr der Stadt Zürich ausgezeichnet, war für das beste deutschsprachige Debüt beim Rauriser Literaturpreis nominiert und erschien 2017 auf Französisch. Für seinen zweiten Roman «Was möglich ist» erhält Werner Rohner einen kantonalen Anerkennungsbeitrag.
Gianna Molinari studierte Literarisches Schreiben in Biel und Neuere Deutsche Literatur in Lausanne. Sie ist Mitgründerin der Kunstaktionsgruppe «Literatur für das, was passiert» und erhielt für ihren ersten Roman «Hier ist noch alles möglich» verschiedene Auszeichnungen, u.a. den Robert-Walser-Preis. Für das Manuskript ihres zweiten Romanprojekts «Hinter der Hecke die Welt» wird ihr ein Werkbeitrag zugesprochen.
Gabriela Muri, Kulturwissenschaftlerin an der Universität Zürich sowie an der ZHAW, Departement Soziale Arbeit, befasst sich mit raum- und zeittheoretischen Fragestellungen. 2001 lebte sie als Stadtforscherin in Chicago. Ihr erster Roman «Melvil oder das verfügbare Gedächtnis» wird mit einem kantonalen Anerkennungsbeitrag ausgezeichnet.

Laudatio
Lydia Zimmer, Mitglied der kantonalen Kulturförderungskommission, hat nach Stationen am Literaturhaus Basel und bei verschiedenen Verlagen «Literaturecho» gegründet: Sie moderiert, organisiert und konzipiert rund um die Literatur.

Moderation
Fatima Moumouni ist mit Spokenword-Texten auf Bühnen unterwegs, schreibt Prosa, Lyrik und Rap. Sie moderiert Veranstaltungen, gibt Schreibkurse und Antirassismus-Workshops mit Fokus auf Sprache.

Musik
Anna Trauffer spielt Kontrabass, Glasharfe, Zither und dreht die Spieluhr. Dazu singt sie alte Lieder in neuen Kleidern und verbindet Wort mit Klang. Als selbständige Musikerin hat sie sich der Literatur verschrieben und deren Verschränkung mit Musik. In bester Erinnerung ist ihr Konzert vom vergangenen Herbst in der Galluskapelle.

Datum: Freitag, 1. Oktober 2021
Ort: Hirschenbühne Oberstammheim
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: frei